Erforderliche Software

Wir empfehlen generell 686-Architektur mit Linux als Betriebssystem, da dies relativ kostengünstig ist und immer weitere Verbreitung findet. Aktuelle und zukünftige Versionen von SuperX nutzen Java 1.8 und bash-2.x-Scripte, beides läuft sicher unter Linux.Die SuperX-Datenbank läuft auf Windows- und Linux-Rechern.