Datenquellen für SuperX

SuperX ist modular aufgebaut und kann mit beliebigen Datenquellen gefüllt werden. Die vorbereiteten Module (teilweise in Weiterentwicklung):

Studierenden- und Prüfungsstatistik:
Speziell für Campusmanagement-Systeme entwickelte Ladescripte extrahieren relevante Daten aus dem operativen System und übernehmen die Zahlen in die SuperX-Datenbank. Das Ergebnis sind vorgerfertigte Abfragen zu Studierenden- und Prüfungsstatistiken

Kosten und Erlöse:
Im KLR-Modul werden Berichte und Abfragen aus HISCOB / HISinOne-COA über SuperX ausgeliefert.

Stellen / Personal-Statistik:
Personal- und Stellendaten aus HISSVA bzw. SVA-GX oder SAP-HR werden extrahiert und über SuperX bereitgestellt, z. B. wissenschaftliches Personal pro Institut.

Haushalts- Statistik:
Zahlen aus dem Haushaltsbereich werden im FIN Modul nach SuperX übernommen und liefern somit Auswertungen über relevante Haushaltszahlen, z. B. Drittmittelausgaben pro Institution.

Gebäude / Flächen - Statistik:
Die Flächendaten können aus HISBAU oder Conject übernommen werden und liefern Statistiken über Gebäude- und Flächennutzung, z. B. Raumausstattung.

Kennzahlen:
Das integrierte Kennzahlen-Modul. Richtig interessant wird SuperX dadurch, dass es erlaubt, Statistiken aus verschiedenen Bereichen zu kombinieren, z. B. Mittel- oder Auslastungsberechnung. Im Kennzahlenmodul werden die o.g. Datenquellen kombiniert.

Studiengänge:
Ein Produkt einer Hochschule ist der Studiengang. Mit dem GANG-Modul können Sie Studiengänge komfortabel verwalten, z.B. Angaben zum Beginn/Ende, Zuordnung zu externen Systematiken, Akkreditierungsdaten, Lehrverflechtung, Evaluation.

Studienerfolg:
In der Presse liest man immer wieder von Erfolg oder Misserfolg der Umstellung auf Bachelor / Masterstudiengänge. Mit dem Erfolg-Modul können Sie an Ihrer Hochschule überprüfen, wie erfolgreich Ihre Studierenden sind und waren.

Bewerbung und Zulassung:
Was wird aus unseren Bewerber/innen, wenn sie zugelassen wurden: Statistiken über Annahme, Einschreibung und Studienerfolg.

Managementmodul:
Im Managementmodul werden frei konfigurierbare Kennzahlen in einer übersichtlichen Oberfläche angezeigt, inkl. Drill-Down auf Hochschuleinheiten und Zeitreihen.

Alle Abfragen und Tabellen der Module können für die eigenen Bedürfnisse angepasst werden, und es können auch ganz neue Module einrichtet werden.