3.13 Expression Editor

Im Expression Editor werden die für die Ausgabe bestimmten Werte angegeben. Zahlen werden ohne Zusatz eingetragen. Feste String Werte werden zwischen Anführungszeichen gesetzt. Felder und Variablen können über ein Doppelklick auf den jeweiligen Namen unterhalb des Eingabefeldes eingefügt werden.

 

Zu den Feldern und Variablen gibt es auch noch Funktionen in dem 3. unterem Kästchen.

Ein Beispiel für Textausgabe:

Es soll ausgegeben werden „Auswertungszeitraum 1.1.<<Jahr>> bis 31.12.<<Jahr>>“.

Anstatt zwei statische Textfelder und zwei dynamische zu machen, legt man eine Expression an:

"Auswertungszeitraum: 1.1."+$F{legende_Jahr_value}+" bis 31.12."+$F{legende_Jahr_value}

Der Clou an JasperReports ist: da das Programm auf der Programmiersprache Java beruht, kann man in Expressions echten Java Code einfügen bzw. um eigenen Java Code erweitern. Wenn Sie z.B. wissen dass das benutzte Feld "$F{Lehr- und Forschungsbereich}" vom Typ String ist, können Sie alle in Java eingebauten String Funktionen benutzen, z. B. Substring, contains, indexOf, toLowerCase etc. Analog auch für andere Datentypen.


Druckversion HTML

Zur Superx-Homepage SuperX ist auch ein CampusSource-Projekt. Zur CampusSource-Homepage | Powered by FreeMarker Seite 84 / 156
Letzter Update: 15.9.2022
Impressum| Datenschutz