4.4 Was ist zu tun: Arbeitsschritte

Die Implementierung hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen ist die Zahl der vorhandenen HIS-Systeme maßgeblich für die Breite, die mit SuperX abgefragt werden kann. Andererseits sind natürlich die Berichtsanforderungen der SuperX-Anwender maßgeblich; nach unserer Erfahrung bietet es sich an, zuerst das COB- und dann das SOS-Modul zu installieren, und dann die anderen Module.

Um SuperX einzuführen, sind verschiedene Arbeitsschritte erforderlich. Durch die Modularisierung von SuperX hat sich der Installationsaufwand erheblich reduziert. Die folgende Tabelle zeigt die Komponenten, Arbeitsbereiche und die Arbeitsschritte, die zur Installation und Einführung von SuperX notwendig sind.

 

 

Arbeitsbereich

Arbeitsschritt

Voraussetzungen

Datenbankserver

Informix / Postgres installieren

Webserver

http-Server installieren

Ggf. hinter Firewall legen

Ggf. Verschlüsselung einrichten (SSL)

Java installieren

Mit DB-Server verbinden

SuperX-Kernmodul

Datenbankserver

SuperX-Datenbank importieren

User und Gruppen anlegen

Ggf. Schlüsseltabellen anpassen

Webserver

SuperX-Tomcat einspielen

Mit Datenbank verbinden

Lokale Anwenderwebsite aufbauen

Ggf. Zertifikate erzeugen

SuperX-Module

Datenbankserver

Modul installieren

Schlüsseltabellen anpassen

Basissysteme

(z. B. SOS)

Entladescripte einrichten

Fehlerkorrektur in Basissystemen

Individuelle Anpassungen

SuperX-Module

Ggfs. Abfragen anpassen und dokumentieren

 


Druckversion HTML | PDF

Zur Superx-Homepage SuperX ist auch ein CampusSource-Projekt. Zur CampusSource-Homepage | Powered by FreeMarker Seite 62 / 114
Letzter Update: 11.7.2018
Impressum| Datenschutz