Modul Visualisierung Konfigurationshandbuch

Installation

Voraussetzungen

Vorgehen bei Neuinstallation - kurz und knapp

Download

Sie können das Modul aus dem SuperX-Downloadbereich herunterladen, oder direkt das git-Repository laden (s.u.).

tar  -xzvf  Dateiname
git  clone  https://git.campussource.de/git/SuperX/viz.git
cd  viz
ant    -DMODULE_PATH=$VIZ_PFAD  -DBASE_DIR=.  -DWEBAPP=$WEBAPP  -DMODULE=viz  all

wobei VIZ_PFAD den Zielordner unter ...db/module/viz enthält, und WEBAPP den Ordner .../webapps/superx

Installation unter SuperX

Laden Sie zunächst das Environment von SuperX, so dass die Umgebungsvariables $SUPERX_DIR und $WEBAPP gesetzt sind. Führen Sie dann folgende Shell-Befehle aus:

cat  $SUPERX_DIR/db/bin/SQL_ENV_viz.sam  >>  $SUPERX_DIR/db/bin/SQL_ENV
.  $SUPERX_DIR/db/bin/SQL_ENV
cd  $VIZ_PFAD
module_install  viz  .

Eine Hauptladeroutine wird derzeit noch nicht genutzt.

Danach bitte Tomcat neu starten, und dann ist das Modul einsatzbereit.

Installation unter HISinOne-BI

Installieren Sie das modul wie gewohnt über die Komponentenverwaltung. Eine Hauptladeroutine wird derzeit noch nicht genutzt.

Danach bitte Tomcat neu starten, und dann ist das Modul einsatzbereit.

Weitere Installationsschritte

Repository und XML-Ordner

Damit die Funktionen in den Standardberichten nutzbar sind muss sie Repository-Variable CUSTOMXMLADD aus dem Inhalt der Datei

.../db/module/viz/schluesseltabellen/customxmladd.sql

befüllt werden.

Nur für SuperX Kern 4.9 bzw. HISinOne-BI bis Version 2023.06:
Damit das Visualisierungs-Icon in der Buttonleiste über der Ergebnistabelle erscheint, müssen Sie den Inhalt des Template
.../webapps/superx/xml/pageComponents_html_final_viz.xsl.sam

in Ihre Datei

.../webapps/superx/git/viz/superx/xml/pageComponents_html_final.xsl

einfügen.

Danach muss man im Webanwendung Manager den Cache leeren. Ein Tomcat Neustart ist nicht nötig.

Konfiguration und Beispiel

Parameterpflege

Über die Auswahlschritte Administration Visualisierungen > Visualisierungen verwalten können Sie die Visualisierungsparameter konfigurieren.

Parameterbereich

Visualisierungen  verwalten
 

Sobald Sie den Mauszeiger über das Dialogelement Weitere Einstellungen bewegen, wird das oben sichtbare PullDown-Menü eingeblendet.

Parameterliste

Liste  bereits  definierter  Diagrammtypen
 

Die Liste bereits definierter Eigenschaften, Eigenschaftsgruppen oder Diagrammtypen wird gemäß der gewählten Menüoption dargestellt.

Parameterdetails

Bearbeitungsdialog  für  Merkmalsdetails
 

Der Bearbeitungsdialog für Merkmalsdetails öffnet sich nach Wahl des Editiermodus und umfasst die in der Abbildung (links: Bsp. Diagramm-Eigenschaften, rechts: Bsp. Diagramm-Typen) sichtbaren und in der Tabelle erläuterten Felder.

FeldnameBedeutung

systemintern
Bedeutung

im VIZ-Dialog
Auswahlmöglichkeit
DIAGRAMM-EIGENSCHAFTEN

tid

Identifikator

nein

Bezeichnung

Merkmalsname

beliebig

Schlüssel

interne Bezeichnung


nein

Defaultwert

Standardwert

leer oder numerisch

Einheit

Maßeinheit

px, em

Datentyp

Datentyp

integer, string, boolean, date

Generische Eigenschaft

gilt für alle Grafiktypen


0=nein; 1=ja

Pflichteingabe

Eingabezwang

0=nein; 1=ja

Eingabedialog

Eingabeart

Schieberegler, Texteingabe, Select-Liste, großes Textfeld, Farbauswahl

Wertebereich (statisch)

gilt nur für Select-Liste

Minimalwert

Wertgrenzen-Minimum

leer oder numerisch

Maximalwert

Wertgrenzen-Maximum

leer oder numerisch

Art der Eigenschaft

Merkmalsgruppen-Zuordnung

eine Eigenschaftsgruppe

Erläuterung

Tooltip-Erläuterungstext

beliebig

Sortiernummer

Merkmalsposition

numerisch

Renderer

Renderername

Observable Plot, D3JS


Variablenname

wie "Schlüssel" (sh. oben)

DIAGRAMM-

TYPEN

tid

Identifikator

nein

Bezeichnung

Diagrammname

beliebig

Schlüssel

interne Bezeichnung

Renderer

Renderername

Grafiktool

Observable Plot, D3JS

Orientierung

horizontal/vertikal/zentriert

Dimension und Maße

diagrammspezifische Layoutmerkmale

zutreffende Diagramm-Eigenschaften

Beispiel-Dashboard

Im VIZ Modul wird ein Beispiel-Dashboard auf der Basis vom Studierenden-Datenblatt mitgeliefert. Dies ist nur nutzbar wenn Sie auch das Studierenden-Modul 1.3 oder höher installiert haben. Wenn nicht, sollten Sie die beiden Masken

im Themenbaum unsichtbar machen.

Upgrade

Upgrade unter SuperX

Wenn Sie die Komponente bereits installiert haben, müssen Sie wie folgt vorgehen:

viz_upgrade.x

aus. Danach bitte Tomcat neu starten.

Upgrade unter HISinOne-BI

Upgraden Sie das Modul wie gewohnt über die Komponentenverwaltung.

Danach bitte Tomcat neu starten.